Die Tafelidee

Viele Menschen leben in einer Überflussgesellschaft. Das wird nirgends deutlicher als im Lebensmittelbereich. Tag für Tag werden riesige Mengen überschüssiger Nahrungsmittel vernichtet, weil sie sich nicht (mehr) verkaufen lassen. Eine gigantische Verschwendung!

Weiterlesen

Was wir leisten

Als gemeinnütziger Verein sammelt die Holzmindener Tafel Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs ein, die nicht mehr verkauft werden sollen - von Supermärkten, Händlern, Bäckern, Herstellern und so weiter.

Weiterlesen

Was wir brauchen

Die Holzmindener Tafel übernimmt die Organisation und Abwicklung. Unsere Mitarbeiter verfügen über Know-how in vielen Bereichen. Doch es geht nicht ohne Ihre Hilfe.

Weiterlesen

Neues Zuhause

 

TAH 22.12.2015klein

TAH vom 21.12.2015


Eroeffnung

TAH vom 27.11.2015


Wirpackendas

TAH vom 09.09.2015

 


 Kühlfahrzeug

 

Das Kühlfahrzeug und 44 Mitarbeiter sind im Dauereinsatz

Ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr für die Holzmindener Tafel / 1.250 Menschen mit 25 Tonnen Lebensmitteln versorgt.Foto0021

Für die Holzmindener Tafel geht ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr zu Ende. Neben der alltäglichen Arbeit der Beschaffung und Verteilung von Lebensmitteln stand das Projekt „Kühlwagen“ im Vordergrund der Arbeit der Vorstandsmitglieder. Fast eineinhalb Jahre hat der Prozess von der Idee bis zu dem Tag der Abholung des Fahrzeuges beim Händler im Oktober gedauert. Das Fahrzeug hat sich inzwischen nicht nur im täglichen Einsatz bewährt, seine Größe macht es nun möglich auch Palettenware-Spenden, zum Beispiel Pizzen aus Wunstorf oder Konserven aus Bremen, abzuholen.

Die Finanzierung des Fahrzeuges wurden durch die Holzmindener Lions und StiftungLife ermöglicht, aber auch durch größere und kleinere Spenden von Bürgern und Unternehmen aus der Region, die damit der Tafel den Eigenanteil an der Finanzierung zur Verfügung gestellt haben. Bernd Rojahn, Schatzmeister der Holzmindener Tafel, sagt allen Spendern ein herzliches Dankeschön. „Ohne das Engagement der Spender wäre ein solches Projekt wie das Kühlfahrzeug nicht umzusetzen, aber auch nicht die tägliche Beschaffung und Verteilung der Lebensmittel, die wir an unsere Kunden ausgeben. Dafür danken wir sehr herzlich den Lebensmittelläden und Bäckereien sowie den Geld- und Sachmittel-Spendern, ohne deren Engagement der tägliche Betrieb nicht denkbar ist. Nicht zuletzt sagen wir auch Danke unseren über einhundert Vereinsmitgliedern.“

Foto0022Zurzeit werden in den vier Ausgabestellen – Holzminden, Stadtoldendorf, Eschershausen und Bodenwerder – inzwischen ca. 1250 Personen, mit steigender Tendenz, versorgt. 20 bis 25 Tonnen Lebensmittel im Wert von ca. 60.000 € werden an bedürftige Menschen verteilt. Auch das wäre nicht möglich, wenn es nicht Mitbürger gäbe, die sich neben den drei Teilnehmern einer vom Jobcenter Holzminden geförderten AGH-Maßnahme einbringen würden. Inzwischen sind es 44 Personen, die die verschiedensten Tätigkeiten ausführen: sei es die Besorgung der Lebensmittel, deren Sortierung und Ausgabe oder die Belieferung von gesundheitlich eingeschränkten Menschen; in der Kleiderkammer, bei der Straßensammlung in den Sommermonaten oder bei Projekten wie zurzeit das Packen von vielen Weihnachtspäckchen, die auch zum Teil der Tafel zur Verfügung gestellt wurden. Ohne die ehrenamtlich tätigen Mitbürger gäbe es die Tafel nicht. „Vielen Dank“, sagt Uwe Uecker, 1. Vorsitzender, und schließt die Kolleginnen und Kollegen des Vorstandes mit ein. „Wir können aber nicht verschweigen“, so Uecker, „dass wir noch weitere helfende Hände dringend benötigen. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen. Sie können sich unter der Telefonnummer 05531-7047005 gerne informieren“.

„Hurra! Wir haben es geschafft, das neue Kühlfahrzeug ist da!“

"Wer helfen will muß mobil sein!" Unter diesem Mottto warb die Holzmindener Tafel eindreiviertel Jahre lang um Spenden für die Anschaffung eines Kühlfahrzeuges.

Dank der großzügigen Spenden des Serviceclubs Lions, der Stiftung Lions Life und zahlreicher Geschäfte und Bürgerinnen und Bürger war es mit einer Drittelfinanzierung möglich die Summe von annähernd 30.000 Euro zusammenzutragen.

Mit dem Kühlfahrzeug sind wir nun in der Lage, unseren Kunden auch Lebensmittel anzubieten, bei deren Transport die Kühlkette nicht unterbrochen werden darf (zB: Tiefkühlkost, Milchprodukte etc.) Darüber freuen wir uns sehr und möchten uns an dieser Stelle herzlich für die große Spendenbereitschaft bedanken!

kuehlfahrzeug

Lions-Adventskalender: Alle wollen „Gutes tun & gewinnen“
Ein stattlicher Teil des Erlöses steckt im neuen Kühlfahrzeug für die Holzmindener Tafel Holzminden (rei)

Bei Eiseskälte ging es am Stand des Lions Club auf dem Markt in Holzminden am Sonnabendmorgen „heiß“ her. Der neue Adventskalender der Aktion „Gutes tun & gewinnen“ wurde den Lions-Mitgliedern um Präsident Bernd Wiesendorf zum Verkaufsstart regelrecht aus den Händen gerissen. Er war an diesem Tag sicherlich das begehrteste Produkt auf dem Wochenmarkt. „Überzeugungsarbeit“ musste da kaum noch geleistet werden, zumal gleich nebenan eines der leuchtenden Beispiele für den positiven Effekt der Aktion stand: Die Tafel präsentierte ihr nagelneues Kühlfahrzeug, das immerhin zu zwei Dritteln vom Lions Club finanziert wurde!

Seit die Tafel Holzminden-Bodenwerder-Eschershausen-Stadtoldendorf vor knapp zwei Jahren erstmals um Unterstützung für die Anschaffung eines Kühlfahrzeugs warb, lief ein wahrer Spendenmarathon. Stolze 30.000 Euro kostete der Kastenwagen mit der Möglichkeit, Lebensmittel auf bis zu null Grad herunter zu kühlen. Bis zu einer Tonne Gewicht kann zugeladen werden – was ein bis zwei Paletten Ware entspricht.
Ob Tiefkühlpizza, Molkereiprodukte oder – gerade im Sommer – frisches Obst und Gemüse, jetzt kann die Tafel auch solche, vor allem größere Posten annehmen.

Auf Heckklappe „verewigt“
Der Lions Club als weitaus größter Sponsor durfte sich auf der Heckklappe des Fahrzeugs mit seinem Logo „verewigen“. Und Tafel-Vereinsvorsitzender Uwe Uecker und sein Team kamen gerne zum Kalender-Verkaufsstart am Sonnabend, um „Danke“ zu sagen und der breiten Öffentlichkeit den guten Zweck der Aktion zu veranschaulichen. Für den Holzmindener Club wiederum ist das Fahrzeug ein besonderes „Highlight“ im 50. Charterjahr 2012, betonte Bernd Wiesendorf. Die Tafel wird auch weiterhin unterstützt, versicherte er. Sie steht auch diesmal auf der Empfängerliste derjenigen, die am Ende aus dem Erlös des Kalenderverkaufs bedacht werden sollen. Außerdem wird Geld an den Hospizverein Holzminden, das Mehrgenerationenhaus Eschershausen, das Lions-Projekt „Klasse 2000“, das Ferienkinderprojekt in der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle, die Projektförderung in einigen Kindergärten im Landkreis, die Verkehrswacht Holzminden für die Jugendverkehrsschule und das Jugendprojekt „Mittelalterdorf Bokenrode“ in Fürstenberg.
Wer die tollen Gewinnchancen des Kalenders in diesem Jahr nutzen will, sollte sich schnellstens ein Exemplar in einer der vielen Verkaufsstellen im Kreisgebiet (auch beim TAH in Holzminden) besorgen. Außerdem werden Lions-Mitglieder das gute Stück auch an den kommenden drei Sonnabenden wieder auf dem Holzmindener Markt feilbieten sowie am 30. November auf dem Stadtoldendorfer Markt, am 6. Dezember in Bodenwerder und am ersten Adventswochenende beim Weihnachtsmarkt in Fürstenberg.

Auf der Homepage www.stiftunglife.de (öffnet sich in einer neuen Seite) gibt es weitere Informationen zu ähnlichen Projekten